Ein starkes Team für die Kommunalwahl

 

SPD-Kandidaten zur Ratswahl: "Ein starkes Team stellt sich dem Wähler"


Jens Kloppenburg, Vorsitzender des SPD-Stadtverbands, ist stolz: " Wir haben für die kommende Ratswahl in Goslar den Wählerinnen und Wähler eine starke SPD -Mannschaft zu präsentieren. Eine gute Mischung von Frauen und Männern, von Jung und Alt, von Arbeitern, Angestellten und Selbständigen.

 Wer genau hinschaut stellt fest: Alle wesentlichen regionalen Bereiche sind abgebildet. Wir haben Parteimitglieder aufgestellt genauso wie parteilose Kandidaten. Eine große Bandbreite an Kompetenzen stellen sich auf der SPD-Liste zur Wahl, z.B. Poliere, Hochschulprofessoren, Juristen, Betriebswirte, Rettungssanitäter, Erzieherinnen, Krankenschwestern, Gewerkschaftler, Hotelfachfrauen und Studenten. Sie alle vereint der Wunsch, unsere Stadt weiterhin "Sozial und demokratisch" zu gestalten. Der Vorstand wird in den nächsten Tagen auf dieser Homepage einzelne Kandidaten genauer vorstellen. Bitte informieren Sie sich unter spdgoslar.de. Und empfehlen Sie diese Seite an Freunde und Bekannte weiter, gerade, wenn diese in ihrer Wahlentscheidung noch unentschlossen sind. Sie können darauf vertrauen: "Gute Kommunalpolitik wird von engagierten Menschen gemacht. Und davon gibt es auf der SPD-Liste wirklich viele. Geben Sie am 11.9. unseren Kandidaten Ihre Stimme.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.